DIY Frühlingsgarten für Zuhause / detail lovin'

DIY Frühlingsgarten für Zuhause

16. Februar 2015

Überall springt uns der Frühling an. Euch auch? Ich hab das Gefühl, als müsste es jeden Moment losgehen mit dem Frühling. Ehrlich gesagt, kann ich es auch kaum mehr abwarten. Die letzten Tage war so wunderschönes Wetter! Endlich mal wieder Sonne. So richtig Sonne. Und man merkt auch schon deutlich, dass die Tage wieder länger werden. Das mag ich am Winter ja am allerwenigsten. Morgens dunkel, wenn der Wecker klingelt. Pfui!
Wie auch immer. Wir sind total in Frühlingslaune und wollen euch heute zeigen, wie auch ihr euch ein Stück Frühling in euer Haus holen könnt.

Ein paar schöne Pflanzen, ein paar Gläser, ein bisschen Deko hier und da. Schon habt ihr den Frühling mitten in euren vier Wänden. Gibt es was besseres?
Als wir diesen kleinen Frühlingsgarten angelegt haben, ist mir wieder eingefallen, wie sehr ich den Geruch von Erde mag. Das riecht irgendwie so - richtig. So nach Leben.

Für den Frühlingsgarten braucht ihr:


Wie ihr sehen könnt, haben wir hier Muscari (oder auch Trauben Hyazinthe) in blau und weiß (okay, das könnt ihr nicht unbedingt sehen, haha), eine weiße Hyazinthe und eine Schachbrettblume verwendet.
Ihr könnt gar nicht glauben in wie vielen Blumenläden wir waren, um eine weiße Muscari zu finden. Überall gab's nur blaue.

Was ihr noch braucht sind ein paar hübsche Einmachgläser mit genügend großer Öffnung. Gar nicht immer so einfach. Die Schachbrettblume hat nämlich doch nicht ins dafür vorgesehene Glas gepasst. Ups.

Einmachgläser kriegt man ja fast überall. Vier Stück in verschiedenen Größen gibt's zum Beispiel bei IKEA, Depot hat auch immer welche da oder vielleicht bietet ja auch der elterliche Keller so einige Einmachglasschätze, hehe.

Als Deko haben wir noch ein paar Tags bestempelt. Die Stempel von Cavallini gibt's z.B. hier. Natürlich braucht ihr dann noch ein schwarzes Stempelkissen.


Und so wird's gemacht

Sucht euch einen schönen Platz aus, an dem der Frühlingsgarten stehen soll. Ordnet die Einmachgläser schön an, am besten die großen Gläser nach hinten, damit sie nachher nicht die kleinen verdecken.
Dann könnt ihr auch schon eure Frühlingspflanzen verteilen. Außer ihr habt, so wie wir, für eine Pflanze keine Glas mit passender Öffnung (hust), dann kommt einfach ein Unterteller drunter.
Anschließend noch die Tags mit den schönen Stempeln versehen und an die Gläser hängen.
Fertig ist euer ganz persönlicher Frühlingsgarten. Wichtig: jetzt kurz innehalten, ganz tief einatmen und beim Ausatmen bitte einfach genießen.





#teamdetaillovin'




Kommentare

  1. Wunderschöne Foto´s ... machen Lust auf Frühling und mehr ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen