detail lovin'

In meinem Herzen ist ganz viel Meer - Balance

19. März 2017

1 Kommentar
Kennst du das? Es fühlt sich so an als hättest du dein instinktives Gefühl für die Balance verloren bzw. weißt gar nicht mehr, was denn überhaupt deine Balance ist. Hast du schon mal das Gefühl gehabt in dir tobt das Meer und du selber bist dafür verantwortlich? Es geht in Leben um Balance, viel mehr als das wir es einfach nur auf Ratgeber schreiben sollten. Dieser Text fällt mir diesmal echt so unglaublich schwer, weil in meinem Kopf ein einziges Gedankenchaos besteht. Ich fühle so viel, denke so viel und merke, die Balance die nicht auf mir aufgebaut war, hat mich mehr ausgemacht als ich es wollte und die eigene Balance wieder zu finden geht nicht auf Knopfdruck, sondern brauch seine Zeit und jede Menge Arbeit.

Als 2016 zu Ende ging, hatte ich den kramphaften Wunsch 2017 muss perfekt werden, kein heulen mehr um verlorene Menschen, keine Schwächen, nur Erfolg, nach vorne schauen und weiter kommen. Optimierung hoch zehn. So geht das aber nicht, hab ich dann auch gemerkt als mein Körper ganz laut Stopp gerufen hat und ich bis zur Bewegungslosigkeit und ständiger Schmerzen dastand und wusste, jetzt und hier muss ich was ändern. Meine Haut ist so ausgerastet, das der Arzt gleich meinte, die ist total aus der Balance und ich den wirklich "ekligsten" Entgiftungstee ever trinken musste. Dazu hatte ich so schlimme Verpannungsschmerzen, das ich es nicht mehr aushielt. Ständig steh ich unter Anspannung, nicht los lassen können, bloß über alles Kontrolle haben und da kommt es wieder, die Balance.

Alles im Leben steht unter diesem Begriff, ob in Beziehungen, wenn du nur gibst oder nur willst, dann funktioniert das nicht oder wenn du nur arbeitest, aber dazu keinen Ausgleich schaffst. Es bringt nichts, nur an der Zukunft zu arbeiten und dabei die Gegenwart und Vergangenheit komplett zu ignorieren.Über Dinge reden und "nachgrübeln" ist wichtig, aber genauso auch einfach mal die Dinge geschehen zu lassen. Ihr seht, das Gleichgewicht zwischen den Dingen ist extrem wichtig. Und wir haben verlernt darauf zu hören und auf unseren Körper und Instinkte zu hören.

Mein Ziel ist es wieder daran zu arbeiten, wieder besser darauf zu hören und meine Tipps und Erkenntnisse dazu, die ich dabei lerne mit euch zu teilen. Auch wenn ich nie der mega Sportler und immer gesund essen Typ sein werde, merke ich das ich da was ändern muss, weil wie wir ja jetzt wissen BALANCE.  :)

Größte Herausforderung die Balance zwischen Perfektionisumus und Akzeptanz. Ich gehöre nämlich zu den selbstkritischten Menschen und bin mir nie gut genug, bedeutet nicht, das ich mich nicht leiden kann oder mega unzufrieden mit mir bin, sondern das ich das Gefühl habe nicht gut genug zu sein, egal was andere mir sagen.

Oft fühl es sich an als wär in meinem Herzen das Meer (übertragenermaßen natürlich). Es kann wild und aufbrausend sein, aber auch ganz sanft und wellenlos. Es zieht sich zurück und ist nicht mehr berührbar. Es zeigt so viele Facetten von tobend bis sanftmütig, von türkisblau bis fast schwarz und irgendwie finde ich es auch ganz gut, so viel empfinden zu können. Irgendwo habe ich gelesen, das man so gerne am Meer ist, weil man dort sein Ängste und Sorgen so unbedeutend findet, wenn man vor dem großen Ozean steht. #schöngesagt

Ich liebe auf jeden Fall das Meer, was ihr auf meiner neuen About Seite lesen könnt und noch viele weitere Fakten. Checkt es gerne aus. Auf jeden Fall musste ich die Schokolade mit dem Wellenaufdruck unbedingt haben als ich sie bei meinem Berlinbesuch gesehen habe. Sooooo schön.

Morgen geht es endlich nach Antwerpen und wenn wir es schaffen, machen wir noch einen Abstecher ans Meer, was mich auf jeden Fall mega happy machen würde. Unterwegs zu sein, gehört definitiv zur richtigen Balance und gibt  einem so viel neuen Input, Energie, hilft dir abzuschalten und wie man so schön sagt, Luftveränderung hilft immer.

Solltet ihr noch schöne Antwerpen Tipps haben, gerne in die Kommentare schreiben. Auf detaillovin diary nehm ich euch auf jeden Fall mit.

Noch zum Schluss, ja ich weiß, Coffee wird mit zwei f geschrieben und ich wollte die Fotos erst nicht mit rein nehmen, aber das gehört dazu, die Balance zwischen Perfektionisums und 5 grade sein zu lassen und zu Fehlern zu stehen und BÄM, das kann ich. :)





Was woher?


*Teekanne und Tasse von Sostengrene
* Tillandsia (Pflanzen) von SCHEE
* Cube DIY (Aufhänger) von SCHEE
* Schokolade von Coco Chocolate, auch über SCHEE
* Notizheft und Stift (Geschenk von einer Freundin)

  xo Elena

Meine Tassensammlung II

29. Januar 2017

Kommentare
Jeder der mich kennt, weiß ich liebe Tassen und ich meine wirklich: Ich lieeeebe Tassen. :)
Nicht, dass ich immer wirklich auf der Suche nach neuen Tassen bin, sie tauchen einfach auf, hihi. Ich habe da irgendwie einen Riecher dafür, sagt man doch so oder?! Mein Traum wäre es auf jeden Fall auch mal eine eigene Tassenkollektion heraus zu bringen, wäre schon toll. Auf jeden Fall sind in letzter Zeit wieder so viele neue Tassen bei mir eingezogen, dass es schon ganz laut nach einem neuen Tassensammlung's Post gerufen hat, Teil I findet ihr hier.

So und jetzt zeige ich euch meine aktuellen Lieblingstassen/neue Schätze. Hinterlasst mir gerne in den Kommentaren, welche Tasse ihr am schönsten findet und ob ihr auch so tassenverrückt seid. Auf Instagram könnt ihr gerne unter dem #showmeyourfavouritecups mir eure Tassensammlung/Lieblingsstücke zeigen.

Diese Tasse ist meine Neueste und ich hab sie gesehen als ich gerade dabei war aus dem Starbucks zu gehen und habe mich so extrem darin verliebt und bin bestimmt dreimal nochmal hingegangen und hab sie immer angehimmelt, aber ich dachte mir "Willst du wirklich schon wieder eine neue Tasse kaufen? Und ja ich will." :) Die Farbe ist ein wunderschönes türkis, was an Strand, Urlaub, Sommer, Surfen erinnert. Das Muster, falls ihr es erkennen könnt, sieht aus wie die Schaumkronen auf dem Meer und auch die Form ist für eine Tasse eher ungewöhnlich. Die Tasse gibt einem einfach so ein Happy Feeling und lässt mich an den Strand träumen. Hach....

Die wundervolle Blogging Tasse ist von einem ganz besonderen Herzmenschen und sie hat sie mir von ihrem Amerikaurlaub mitgebracht und ich hab mich unglaublich darüber gefreut, vor allem, weil ich überhaupt nicht damit gerechnet habe. Seither steht sie oft auf meinem Schreibtisch, wenn ich am Blog arbeite. Die goldene Herztasse ist schon etwas älter und noch aus Berlin und ich liebe sie auch sehr. In den letzten Jahren ist meine Liebe zu Tassen mit goldenem Aufdruck immer größer geworden, vor allem zur Winterzeit benutze ich diese Tassen jeden Tag.

Diese Tasse wollte ich einfach schon immer haben und sie war 2015 ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk. Die Form ist auch etwas ganz besonderes und die vielen Details machen diese Tasse perfekt und sie gehört definitiv zu meinen Favouriten.

Tassen aus Glas sind eigentlich überhaupt nicht mein Ding, die meisten gefallen mir nicht wirklich. Aber in diese hab ich mich sofort verliebt. Sie ist ziemlich neu und noch nie benutzt worden. Ich freue mich schon sehr darauf frischen Minztee daraus zu trinken. Ich hab sie zusammen mit meinem Bruder in einem grandios schönen Einrichtungsladen entdeckt und er hat sie mir dann zum Geburtstag geschenkt. #besterbro

Diese Tasse ist am gleichen Tag in meinen Besitz gewandert. Die Farbe ist einfach sooo schön und ich wusste als ich sie gesehen habe, ich muss sie haben. Von der Größe her perfekt für einen großen Milchkaffee oder Schwarztee mit Milch. Yummie. Mein Bruder hat übrigens nur noch mit den Augen gerollt als am gleichen Tag schon die zweite Tasse mein Herz eroberte, denn er weiß, wieviel Tassen ich schon habe. Aber hej, man kann nie genug schöne Tassen haben, ne?!

Und hier wieder Mal ein Geburtstagsgeschenk, wie gesagt, die meisten wissen, wie sehr ich Tassen liebe. ;) Sie ist nicht nur irgendeine Tasse, sondern aus Straßburg und von so einem tollen Menschen. Die Farbe ist wunderschön und wird mich immer an ganz viel erinnern. 

Und die letzte Tasse kommt wieder aus Straßburg von dem wundervollen dänischem Laden. Dazu meine erste eigene Teekanne. Ich liebe Form und Farbe und möchte sie auf gar keinen Fall mehr missen. Am Ende des Shootings habe ich bemerkt, wie frühlingshaft das Shooting eigentlich angehaucht ist und das lässt die Vorfreude auf den Frühling nur noch größer werden.



xo Elena





-  -  -  -  -  -  -  
1. Tasse (Ocean) von Starbucks
2. Tasse (Blogging Day) von Natural Life
3. Tasse (Goldenes Herz ) von Xenos
4. Tasse (Goldener Buchstabe) von Anthropologie
5. Tasse (Glas) von Ib Laursen
6. Tasse (Rosa gemustert) von Oriental Selection
7. Tasse (Altrosa, weißer Rand) von Sostegrene
Servietten von ferm living
Vase aus Straßburg
Kerze Kakteen von Xenos
Karte von loveisthenewblack
-  -  -  -  -  -  -  







2016 - persönliche Gedanken und Rezeptideen

31. Dezember 2016

Kommentare
2016 du warst verwirrend, nervenaufreibend, überwältigend, unerwartet, surreal, neu und alt, aufbauend und kräfteraubend. Manchmal hast du dich wie ein nie endendes Labyrinth angefühlt. Du hast mir die größten emotionalen Schmerzen zugefügt, wie ich sie mir in meinen schlimmsten Albträumen hätte nicht krasser vorstellen können. Du hast mir sehr viel (alles)genommen, mich alle Stärkereserven aufbrauchen lassen, aber auch ziemlich viel Menschlichkeit und Herzlichkeit zurückgegegeben. Du warst eine emotianle Achterbahnfahrt für mich, hast mich mit meinen größten Ängsten konfrontiert und wenn ich aus dem schwärzesten und tiefsten Tal endlich rauskam und einen Lichtstrahl sah, ein schönes glitzerndes Leuchten, dann hast du es mir oft wieder genommen. Durch dich wurde ich mutiger, offener und vertraute mehr als früher, obwohl mir mein komplettes Vertrauen in einer Nacht genommen wurde. Ich habe Schönheit in aller Form erfahren, wie die innere wahre Schönheit eines Menschen, die schönsten Flecken Straßburgs oder die Natur in ihrer vollendeten Schönheit schon fast verwirrend unreal, so schön.
Ich habe den Zusammenhalt Familie neu erlebt und die Lektion erfahren, dass gewisse Menschen gehen damit wieder Platz für neue ist. Ich hatte das Gefühl nicht zu wissen wer ich bin und war doch mehr ich als in all den Jahren zuvor. Es fühlte sich alles unecht an, obwohl viel mehr "echt" da war als sonst.

"Ach, du Herz! Tatsächlich bin ich dir anfangs einfach wegen deiner wunderschönen Fotos gefolgt.  So schöne Farben, so schöne Motive. Du hast einfach ein Auge dafür! Umso glücklicher war ich, als ich dann nach und nach merkte, was für eine zauberhafte Person hinter den Fotos steckt - dein anderes Profil hat mich darin zusätzlich bestärkt. Du bist mir unglaublich sympathisch und ich finde dich wahnsinnig herzlich und liebenswert. Dir zu folgen, bedeutet für mich, auf ehrliche und authentische Art und Weise die schönen Dinge im Leben gezeigt zu bekommen und das völlig ungeschönt und ungestellt. "

leylahherz

Ich bin der festen Überzeugung, dass egal wie viel Schmerz ich in diesem Jahr erlebt habe, es genau so kommen musste. Dass ich daran gewachsen bin und extrem viel Stärke dazu gewonnen habe, dass ich es allein schaffen kann ohne den für mich einst wichtigsten Menschen. Das Trauer und Zuversicht extrem nah beieinander liegen. Das ich diese Erfahrung brauchte, um zu sehen wer wirklich für mich da ist. Dass es Menschen gibt, die egal wie "grumpy" ich in diesm Jahr war, so sehr hinter mir stehen, wie ich es mir in meinen schönsten Träumen hätte nicht vorstellen können. Dass ich ohne mein komplettes altes Leben zu verlieren, niemals so viel Neues hätte gewinnen können. Ich könnte nicht für so viel dankbar sein und ehrfürchtig, wäre 2016 nicht so gewesen wie es war. Es hat mich manchmal mit meinem Gesicht zum Boden ganz fest in den Dreck gedrückt und dann wieder in den schönsten Sonnenuntergang wie gemalt schauen lassen. Ich war von so vielen tollen Menschen umgeben, wie vermutlich noch nie und fühlte mich manchmal so krass einsam wie noch nie. Ich musste die Verantwortung für mich, für mein Handeln, aber auch für meine Gedanken allein übernehmen und das war so dringend notwendig.

Obwohl ich für diese Lektionen so dankbar bin, wünsche ich mir, dass es 2017 nicht mehr so schmerzhaft wird, dass ich mehr Tränen lachen werde als weinen und das ich meine Stärke für schöne Projekte einsetzen kann und bitte diese Wehmut weniger wird.

"Zuerst bin ich dir gefolgt, weil ich schlichtweg deine Bilder schön fand. So zart, harmonisch und immer besonders. Später kam dann noch dazu das du aussprichst wie du dich fühlst. Das eben nicht alles so zart und harmonisch ist wie auf deinen Bildern, sondern da Gefühle sind zu denen man nicht gerne steht, nach außen hin. In einer Zeit in der so viele immer besser sein wollen, immer mehr erreichen wollen und der Druck von außen so groß ist, finde ich es inspirierend wie du damit umgehst und darüber sprichst wie das für dich ist vielleicht auch einfach mal stehen bleiben zu müssen statt weiter zu gehen. Vielen Dank dafür "

astylishfo

2017 wird ohne jetzt wie ein Spinner rüber zu kommen, glaube ich so krass schön, so voller glücklicher Konfettimomente, woher ich das weiß, das sagt mir mein Herz und mein Horoskop.  ;)

"Alles, alles Liebe zum 2Jährigen Bloggeburtstag! Ich bin so unglaublich stolz auf dich dass du es geschafft hast diesen Blog mit deinen wundervollen Texten, den super schönen Bildern und den erstklassigen Rezepten am Leben zu halten. Ich bin stolz auf alles was du hier erreicht hast und freue mich jedes Mal aufs neue wenn ich die kleine helfende Hand spielen darf. Dieser Blog und dein Instagramaccount bereiten so vielen Menschen Freude und Inspiration, also hör bitte nie auf dieser Leidenschaft nachzugehen! Auf einen tollen Bloggeburtstag, ein super süßes und liebenswertes Mädchen dass diesen Blog führt und auf viele weitere Jahre detaillovin "

Alles Liebe Emily


Ich wünsche euch das gleiche Vertrauen, dass 2017 auch euer Jahr wird.
Ich danke euch für all das Vertrauen und die großartige Unterstützung und ich bin so glücklich darüber euch auch was zurückgegeben zu haben. Eure Kommentare (Insta und Blog) zu meinem Bloggeburstag haben mich sehr berührt und deshalb hab ich auch ein paar in den Post eingebaut. Ihr seid einfach der Wahnsinn. Gaaaanz viele Herzen! Und wenn ihr Lust habt, lasst mich gerne in den Kommentaren wissen was war euer Moment 2016? Wo eure Augen vor lauter Glück so unglaublich gefunkelt haben? Und worauf freut ihr euch besonders in 2017?


"Aufgrund deiner Bilder und deiner Worte. Aufgrund deines anderen Profils und des Gefühls, dass trotz dessen, dass man Dinge erlebt, die einem Herz und Boden unter den Füßen wegreißen, man nie aufgeben soll die schönen Momente (Bilder und Worte) wahrzunehmen."

handvollworte


2016 ich verabschiede mich jetzt von dir, vielleicht widme ich dir noch ein Tattoo, weil du so intensiv und wichtig für mich warst, vielleicht sogar das wichtigeste Jahr überhaupt (bisher) und 2017 wir werden best friends. Ich werde dir vertrauen, dich lieben, dir Respekt zollen, dich zu Dates entführen, mit dir Abenteuer eingehen und wir werden gemeinsam unsere Wunden versorgen. Wir werden ganz viel Neues zusammen erleben. 2017 ich mag dich jetzt schon sehr.

Und jetzt lassen wir all die persönlichen Worte hinter uns und stoßen einfach gemeinsam auf 2017 an, auf das es voller schöner, atemberaubend toller Konfettimomente wird. Lasst uns dankbar für all die Lektionen sein, tollen Erlebnissen und unglaublich herzlichen Menschen, die unser Leben so sehr bereichern. Lasst uns 2016 verabschieden und mit den Herzmenschen feiern, die uns so wichtig sind und sei es auch nur aus der Ferne. Für euren wundervollen Silversterabend hab ich noch ein paar schöne Rezeptideen, wie ihr sie ja schon auf den Fotos sehen konntet. Das Shooting hat wieder Mal super viel Spaß gemacht und ich hoffe euch gefallen meine Ideen.

 

R E Z E P T 1
Salzbrezeln in Schokolade

 

Zutaten: 

Große und kleine Salzbrezeln
200g weiße Kuvertüre
Topings, wie bunte Streusel, Kokosflocken und Popcorn (Kokos und Vanillegeschmack, z.B: diese hier)

Und so wird's gemacht:

1. Kuvertüre über heißem Wasserbad schmelzen lassen.
2. Salzbrezeln in Kuvertüre tunken und auf einem Backpapier ablegen, dann mit den Toppings bestreuen. Die Brezeln auf dem Backpapier trocknen lassen, bis die Kuvertüre fest ist. Dann sind sie servierfertig. Ihr könnt euch gemeinsam mit euren Freunden am Silvesterabend die Brezeln verzieren.



R E Z E P T 2
Winter Blackwood Cocktail

 

Zutaten: (pro Glas)

125 ml Roséwein
125ml Cherry Bloosom Tonic, z.B: von Thomas Henry , man kann auch einfach eine rosa Limonade nehmen, wenn man es lieber süßer mag
1 EL Grendadinesirup

Verzierung:

Grendadinesirup, Zucker ohner weißer Rohrzucker, Rosmarin

Und so wird's gemacht:

1. Am Besten die Gläser und den Rosmarin einige Stunden vorher in die Gefriere, kühlt dann schön das Getränk und sieht auch toll aus.
2. Da ich leider keinen farbigen Zucker gefunden habe, habe ich den Zucker mit etwas Grenadinesirup eingefärbt. Anschließend den Glasrand befeuchten, zum Beispiel auch mit dem Sirup o. Wasser und dann den Glasrand in den Zucker stellen und ein bisschen drehen, am Besten nehmt ihr einen flachen Teller.
3.Nun 1 EL Grenadinesirup in das Glas geben, anschleißend den Tonic dazu und alles mit dem Wein auffüllen. Den Rosmarin zum garnieren nehmen. Eine leckere Mischung aus herb, süß und spritzig. Und schmeckt irgndwie sehr winterlich.






xo Elena
bis 2017